bücher

Die Auserwählten – James Dashner

Hallo meine Lieben,

heute gibt es mal wieder einen Beitrag für meine Kategorie der Lieblingsbücher. Schon wieder eine Trilogie. Das nächste wird wohl ein Einzelbuch. Ich habe mich so sehr in Chris Carter’s „Death Call“ verliebt. Wirklich nichts für schwache Nerven, aber absolut grandios. Man fliegt nur so über die Seiten und ich habe ehrlich noch nie einen Thriller gelesen, der mich dazu brachte vor dem Schlafen meine Wohnung zu kontrollieren.

So, jetzt aber erst Mal zu einer dystopischen Reihe.

DSC_0033.JPG
die auserwählten



Im LabyrinthSein Name ist Thomas. An mehr kann er sich nicht erinnern. Und er ist an einem bizarren Ort gelandet – einer Lichtung, umgeben von einem riesigen Labyrinth. Zusammen mit fünfzig Jungen, denen es genauso geht wie ihm, sucht Thomas einen Weg in die Freiheit. Der führt durch das Labyrinth, dessen gewaltige Mauern sich Nacht für Nacht verschieben, und in dem mörderische Kreaturen lauern. Doch gibt es wirklich einen Weg hinaus? Und wer hat sich dieses grauenvolle Szenario ausgedacht? Den Jungen bleibt nicht viel Zeit, um es herauszufinden…

In der Brandwüste – Sie haben einen Ausweg aus dem tödlichen Labyrinth gefunden und geglaubt, endlich wären sie frei. Doch auf Thomas und seine Freunde wartet das Grauen: sengende Hitze, verbranntes Land und ein tödlicher Virus. Und noch immer halten die undurchsichtigen Schöpfer die Fäden in der Hand. Damit steht den Jungen die nächste Prüfung bevor. Sie müssen innerhalb von zwei Wochen die Brandwüste durchqueren, sonst sind sie verloren … Ein Wettkampf gegen die Zeit und mörderische Gegner.

In der Todeszone – Thomas wird sich auf keinen Fall den Kopf aufschneiden lassen! Auch wenn er durch diese Operation sein Gedächtnis zurückbekommen soll. Denn den Wissenschaftlern von ANGST darf man nicht trauen. Nicht nach all den grausamen Prüfungen, die Thomas und seine Freunde durchstehen mussten. Nicht nach all den Versprechen, die gebrochen worden sind. Thomas muss endlich dafür sorgen, dass ANGST ihn nie wieder kontrollieren und manipulieren kann. Die Zeit der Abrechnung ist gekommen.


Den dritten Band hab ich im Dezember 2017 beendet und damit eine Reihe abgeschlossen, die ich von vorne bis hinten richtig gut fand. Nicht eines der drei Bücher hat mich enttäuscht. Das lag vor allem an den super ausgearbeiteten Charakteren. Thomas, als Hauptcharakter, habe ich geliebt und auch Minho und Newt sind sehr große Favoriten. Sie wirken einfach echt. Als dann im zweiten Band die zweite Gruppe noch dazu kam, wurde es erst recht spannend. Theresa mochte ich nach dem Ersten, bis zum Ende des Dritten leider gar nicht gern. Brenda war dafür ein toller weiblicher Hauptcharakter.

Der Schreibstil ist flüssig und einfach, dadurch kommt man ziemlich schnell durch die Bücher. Am Anfang habe ich mir nur mit den verschiedenen neuen Ausdrücken der Jungs etwas schwer getan. Das hat sich aber mit Fortschreiten der Geschichte gelegt.

Die Story an sich ist ein stetiges auf und ab, was dazu verleitet immer weiter zu lesen. Die spannenden Teile lassen da nie lange auf sich warten und ich mag die, hin und wieder, doch etwas brutaleren Abschnitte. Gerade im zweiten Band sind da ein paar vorhanden. Die Enden der einzelnen Bände sind sehr actionreich und emotional. Am Ende des ersten Teils musste ich tatsächlich ein Tränchen lassen und ich hasse Dashner dafür. Das zweite Tränchen hab ich dann im dritten Teil gelassen. Es war einfach so unendlich traurig. Ich möchte aber nicht zu viel verraten. Lest es selbt.

Ich werde jetzt, auf jeden Fall, noch die beiden Ausreißer lesen. In Phase Null und Kill Order erfährt man noch etwas mehr zur Vorgeschichte. Da bin ich ehrlich gespannt drauf. Ich möchte unbedingt wissen, wie die „Schöpfer“ auf diese Experimente kamen.

Dashner hat mit dieser Reihe wirklich eine tolle dystopische Geschichte erschaffen. Ich kann jeden Band nur empfehlen. Und auch die Filme enttäuschen nicht. Es fehlen zwar immer einige Kleinigkeiten, die für das Verständnis wichtig wären, aber das ist auch klar. In einem Film kann einfach nicht so detailliert beschrieben werden, wie in einem Buch. Trotzdem fand ich die Filme toll und die Charaktere waren sehr gut besetzt.

Ich kann euch wirklich nur empfehlen, wenn ihr auf Dystopien steht, die Bücher zu lesen und anschließend die Filme zu gucken.

Wer von euch hat sie denn schon gelesen oder die Filme geguckt? Und wie fandet ihr sie?

Viele Grüße,

rnxk4zsse4jtnzrdc6vd

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s