Allgemein

Fashion Inspirationen

Hallo meine Lieben,

ich hoffe, ihr seid gut in die neue Woche gestartet und habt einen schönen Tag. Heute möchte ich etwas über das Thema „Fashion und Inspirationen“ sprechen.

Ich steige gleich mit einem sehr wichtigen Punkt ein: Mode ist Geschmackssache und das ist gut so. Was der eine schön findet, würde ein anderer vielleicht nicht mal im Traum tragen. Lasst euch von niemandem einreden, was ihr zu tragen habt. Findet euren Stil. Brecht aus Idealen aus, die jemand anderes für uns festgelegt hat. Zieht an was euch gefällt, kauft die Kleidung die ihr tragen wollt. Selbst, wenn ihr irgendwo aneckt oder abschätzige Blicke auf euch zieht. Ihr müsst niemandem, aber auch wirklich niemandem gefallen, außer euch selbst. Wenn ihr das tut, strahlt ihr von ganz allein eine selbstbewusste positive Energie aus.

Das vorab 🙂Wie ich schon auf meiner About Seite gesagt habe, liebe ich Mode und beschäftige mich gerne damit. In den vergangenen Jahren — besser gesagt im vergangenen Jahrzehnt — bin ich durch viele Stile hindurchgerutscht. Von meiner Metal-Zeit, in der ich hauptsächlich schwarz trug, bis hin zu meiner HipHop-Zeit, in der mein Stil ungefähr dem von Chantal aus Fuck ju Göhte glich. (Das war eine sehr schlimme Zeit in meinem Leben und ich bin froh, dass keine Bilder davon existieren :D). Heute bin ich an einem Punkt angelangt, an dem sich mein Stil nicht mehr in eine Richtung bewegt. Und darüber bin ich mehr als froh. Einschränkungen sollte es hier, genauso wie in der Musik, nicht geben. Wenn ich heute ein Kleid mit Bubikragen tragen möchte und morgen zu Tinie Tempahs Musik in Cappi und Hoddie durch die Gegend laufe, dann tu ich das. Ohne mir groß Gedanken darüber zu machen. Ich will es, dann mach ich es.

Zurzeit bin ich, wie viele andere, sehr dem Oversized-Trend verfallen und kaufe daher alles meistens eine Nummer größer. Genauso freut mich, dass High-Waist Hosen wieder „modern“ geworden sind. Auf diesen Zug bin ich gerne aufgesprungen und bereue keine Sekunde. Sie lassen sich einfach wunderbar kombinieren. Das hat uns Audrey Hepburn (eine meiner Favorite-Women) schon gezeigt.

An dieser Stelle möchte ich euch jetzt (meine) Inspirationsquellen zeigen.

Quelle Nr.1: Internet (Blogger)

Die wohl offensichtlichste Quelle befindet sich jeden Tag mehrmals vor unserer Nase: das Internet. Heutzutage hat man so viele Möglichkeiten, über das Internet an neue Inspirationen zu gelangen. Weltweit gibt es Millionen Frauen und Männer die, oft sogar täglich, auf ihren Blogs über Mode und ihren eigenen Stil schreiben. Ja, ich spreche auch von Männern. Ich verfolge gerne Blogs, die (wohl mehr :D) an eine männliche Zielgruppe gerichtet sind, als an mich. Einfach, weil ich mich für jegliche Mode interessiere und ich es mag, wenn sich Männer damit beschäftigen. Sie haben genauso das Recht auf ihren eigenen Stil und tolle Klamotten, wie wir es haben. Als tolles Beispiel eines Fashion Blogs für Männer möchte ich an dieser Stelle, Sebastian von maenner-style.de, nennen. Ich verfolge seinen Blog nun seit ein paar Wochen und ich liebe ihn. Er hat die „Berühmtheit“ eindeutig verdient.

Leider muss ich auf der anderen Seite sagen, dass ich bisher keine Bloggerin gefunden hab, mit der ich mich länger beschäftigen möchte. Ich klicke durch die verschiedenen Blogs und kann mich mit keiner der Mädels identifizieren, vor allem, weil sie sehr oft unbewusst eine Botschaft verbreiten, hinter der ich nicht stehen kann. Ihr könnt mir gerne mal Blogs, die ihr verfolgt, in die Kommentare schreiben.

Quelle Nr. 2: Internet (Pinterest)

Da ich also keine Bloggerinnen verfolge, habe ich Pinterest für mich entdeckt. Pinterest Fashion

Ich habe mir dort eine Pinnwand mit dem Thema Fashion erstellt und liebe es (oft auch stundenlang) durch die Bilder zu klicken und neue zu pinnen. Man kann sagen, Pinterest ist in den letzten Monaten zu meiner Lieblingsseite geworden. Ich musste mir dadurch schon oft die Frage stellen, wie es möglich ist mit Bildern, so viel Zeit zu verbringen.

Quelle Nr. 3: Internet (Polyvore)

Eine weitere Seite, die ich kurz ansprechen möchte und an der ich oft meinen Spaß habe, ist Polyvore. Der Hype darum ist mittlerweile wohl nicht mehr so groß, ganz in Vergessenheit sollte sie aber nicht geraten. Mit der App/Seite kann man sich Outfits selbst zusammenstellen und auch sehen, was das Ganze so kosten würde. Die Auswahl an Marken und verschiedenen Klamotten ist riesig und es gibt viele Mädels, die grandiose Outfits zusammenstellten.                                                                                                                        Polyvore

Quelle Nr. 4: Zeitschriften

Meine letzte Inspirationsquelle sind Zeitschriften. Ob am Strand oder See, zu Hause, in der Sonne oder auch im Bett, beim Autofahren (natürlich nur, wenn man Beifahrer ist) oder beim Arzt im Wartezimmer. Zeitschriften sind ein guter Begleiter, um freie Zeit zu überbrücken. Seit einigen Monaten kaufe ich mir dafür gerne die Instyle. Sie enthält nicht nur viele Inspirationen, sondern auch Interviews von berühmten Personen und Tipps/Tricks für verschiedene Situationen.                                                                                   img_42653

Damit verabschiede ich mich auch schon wieder in den restlichen Sonntag. Ihr könnt mir übrigens gerne auf meinen Social Media-Kanälen folgen 🙂 Freue mich über jede neue Person.

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag und hoffe, ihr kommt gut durch den Montag.

Liebe Grüße, eure

rnxk4zsse4jtnzrdc6vd

P.S.: Falls mir jemand erklären kann, warum sich das letzte Bild nicht im Querformat anzeigen lässt, wäre ich sehr dankbar.

 

 

2 Kommentare zu „Fashion Inspirationen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s